zum Start
 
Menü

Fachseminare

 

mit UNS! permanent am Laufenden bleiben

als Clubmitglied erwartet Sie ein Preisvorteil von 50% auf alle unsere Fachseminare

 

27Feb
WIFI Graz, 17:30 bis 21:30 VANR: 26350.046

Neuerungen im Bilanz- und  Steuerrecht 2016 / 2017

Vortragende: Mag. Sabine Neubauer

 

INHALTE

Erlass zur Einzelaufzeichnungs-, Registrierkassen- und Belegerteilungspflicht – Signaturzertifikat per FinanzOnline -Termin 1.4.2017, Bilanzierung latenter Steuern, Grundstückswertverordnung, Sonderausgaben und automatische Datenübermittlung, Einkünfte aus höchstpersönlichen Tätigkeiten, Grundanteilverordnung (Aufteilung der Anschaffungskosten), Innenfinanzierungsverordnung, Bilanzierung der unversteuerten Rücklagen, Änderungen des Unternehmensgesetzbuches (kapitalistische Personengesellschaften, Größenklassen, Ausweis des Nennkapitals, Vorjahreswerte, Bilanzgliederung, Abschlussprüfung), Grunderwerbsteuerbefreiungen, Gesellige Veranstaltungen von Betrieben gewerblicher Art, gemeinnützigen Vereinen (Vereinsfeste) und von politischen Parteien, Verlustwartetastenregelung, Auskünfte aus dem neuen Kontenregister, Maturabälle und Steuerpflicht, neue Zinsschranke der EU, USt-Margenbesteuerung ab 2017, Elektrofahrzeug und USt, Trinkgelder als Bareinnahme, Pauschalbetrag für Nächtigungen, Aufteilung eines pauschalen Beherbergungsentgeltes, Highlights aus den Wartungserlässen 2016 zur Einkommensteuer und zur Umsatzsteuer u.a. 

 

TEILNEHMER:                        

Bilanzbuchhalter, Controller, Unternehmer und Mitarbeiter aus dem Bereich Rechnungswesen und Controlling

KOSTEN
Euro 40,- für Mitglieder / Euro 80,- für Gäste

 

Hinweis: Seminarunterlagen sind nur bei Teilnahme am Seminar erhältlich!

 
02Mar
WIFI Graz, von 17:30 bis 21:30 VA Nr.: 26.301.016

Deckungsbeitrag + Breakeven

… für Dienstleister 

REFERENT:        Rudolf Grünbichler, BA MA

 

 

TEILNEHMERINNEN:

MitarbeiterInnen des Rechnungswesens, BuchhalterInnen, PersonalverrechnerInnen, BilanzbuchhalterInnen und Unternehmensberater/innen

 

PROGRAMM:

Im Fokus des Kurses steht die Ermittlung der Selbstkosten je Stunde für ein Dienstleistungsunternehmen. Hierbei werden zunächst theoretische Grundlagen vermittelt, um anschließend die Vorgehensweise an einem praktischen Beispiel zu demonstrieren.

 

Profitieren Sie vom Erfahrungsaustausch untereinander und durch Ihre aktive Mitarbeit.

 

INHALTE:

  • Kostenartenrechnung (Welche Kosten fallen an?)
  • Ermittlung der Kosten (Vorgehensweise und Anwendertipps)
  • Kostenverrechnungsprinzipien
  • Bezugsgröße/Abhängigkeit zwischen Bezugsgröße und Stundensatz
  • Kostenträgerrechnung (Wie hoch sind die Selbstkosten für eine Stunde?)
  • Praktische Probleme bei der Ermittlung der Selbstkosten je Stunde
  • Ermittlung der Break-Even-Menge und alternativ Ermittlung des Break-Even-Preises

 

SEMINARUNTERLAGEN ERHALTEN SIE NUR BEI TEILNAHME AM SEMINAR!

 

KOSTEN:                             Euro 70,- für Mitglieder / Euro 140,- für Gäste

TEILNEHMERANZAHL:                                                                                                Max. 25 TeilnehmerInnen

 
02Mar
WIFI Süd, 18.00 bis 22.00, VA Nr. 26590.016

Aktuelles in der  Personalverrechnung

Vortragende: Mag. Karin Loh ,  Danja Illedits

 

INHALTE

 

1. Abend - Arbeitszeit
Donnerstag, 2.3.2017

Höchstgrenzen, Pausen, Arbeitsruhe, Arbeiten am Wochenende, Aufzeichnungen, flexible Arbeitszeit-modelle (Beispiele aus Kollektivverträgen) leitende Angestellte Reisezeiten u.a.

 

2. Abend - Überstunden
Donnerstag, 9.3.2017

Basisinfos, Pauschale, Beispiele in Handel und Industrie, All-in Vereinbarungen, Deckungsrechnung ua.

 

3. Abend - Krankenstand
Donnerstag, 16.3.2017

Basis Entgeltfortzahlungsgesetz- und konkrete Beispiele, Reha-Geld u.a.

 

4. Abend - Dienstverträge

Donnerstag, 23.3.2017

Inhalt eines Dienstvertrages (Dienstzettels), Ausbildungskosten, Konkurrenzklausel, Betriebsurlaub, Befristungen, Kündigungen u.a.

 

5. Abend - Besonders geschützte Dienstnehmer
Donnerstag, 30.3.2017

Kündigungs- und Entlassungsschutz, Karenz, Elternteilzeit, Bildungskarenz u.a.

 

6. Abend - Beendigungsansprüche
Donnerstag,  6.4.2017

Ansprüche allgemein und konkrete Beispiele mit Vergleichen u.a.

 

TEILNEHMER:

Personalverrechner, Bilanzbuchhalter, Buchhalter, selbständige Unternehmerinnen und Unternehmer, MitarbeiterInnen aus dem Bereich Rechnungswesen und alle am Thema Interessierten der rechts- und wirtschaftsberatenden Berufe..

 

KOSTEN für die Seminarreihe:

Euro 240,- für Mitglieder / Euro 480,- für Gäste

Die Seminarreihe kann nur in einem Block gebucht werden.

Seminarunterlagen sind nur bei Teilnahme am Seminar erhältlich!

 
11Mar
Hotel Ramada, Premstätten, Seering 10, von 09.00 bis 17.00 Uhr

Personengesellschaften

... die richtige Bilanzierung von Mitunternehmerschaften

Vortragender: Axel Dillinger

Teamleiter Finanzamt Salzburg Stadt, ehemaliger Großbetriebsprüfer, langjähriger Vortragender im Bereich Steuerrecht , Fachautor

 

IHR NUTZEN

Bilanzen für Personengesellschaften richtig erstellen! Ein MUSS für alle Personengruppen, die im Rechnungswesen tätig sind und /oder die richtigen Entscheidungen treffen müssen.

 

INHALTE

  • Die "richtige" Darstellung des Eigenkapitals
  • Den Gewinn korrekt ermitteln inkl.
  • Sonderbetriebseinnahmen und Sonderbetriebsausgaben
  • Korrekte Darstellung des Sonderbetriebsvermögens
  • Mitunternehmeranteile übertragen
  • Uvm.

KOSTEN / STORNOBEDINGUNGEN

Normalpreis Euro 264,- inkl. 20 % USt / Ermäßigter Preis*) Euro 132,- inkl, 20 % USt

Inkl. Unterlagen, Pausenverpflegung und Mittagessen

Eine Stornierung bis 7 Tage vor der Veranstaltung ist kostenlos möglich. Danach bitten wir um Ihr Verständnis, dass wir 50 % der Seminarpauschale in Rechnung stellen. Sie können jedoch gerne eine Ersatzperson nennen, dann fallen für Sie  in jedem Fall keine Kosten an.

*)  Ermäßigter Preis gilt für Mitglieder des BÖB  / Bundesländerklubs 

 

Im Sinne des § 33 (3) BiBuG handelt es sich um eine fachspezifische Fortbildungsmaßnahme hinsichtlich der neuesten berufseinschlägigen Entwicklung zum Zweck der Vertiefung der fachlichen Kenntnisse im Ausmaß von 8 Lehreinheiten.

 
30Mar
WIFI Graz, von 17:30 bis 21:30 VA Nr.: 26.325.016

Excel 2016 im Rechnungswesen (1)

... die Basiswerkzeuge 

REFERENTIN:      

Mag. Gudrun Bagary

Selbständige Bilanzbuchhalterin und Unternehmensberaterin; Studium Betriebswirtschaft (Fachrichtung IT + Marketing); Referentin für Rechnungswesen

 

TEILNEHMERINNEN:

BilanzbuchhalterInnen, ControllerInnen und MitarbeiterInnen im Rechnungswesen.

Voraussetzung: Grundkenntnisse in Excel!

 

PROGRAMM:

Für viele Fragestellungen im Rechnungswesen ist Excel unverzichtbar. Lernen Sie in diesem Seminar die Unterschiede Excel 2010 und Excel 2013/2016 kennen und erfahren Sie zeitsparende Techniken, um bei der Arbeit mit Excel nicht unnötig Zeit zu verlieren. Sie erhalten einen Überblick über die unterschiedlichen Datenquellen für Excel-Reports und wie Sie am besten Daten importieren und bereinigen können. Für die Basisanalyse von Unternehmensdaten erfahren Sie die grundlegenden Funktionen, die Excel 2013 bietet.

 

Profitieren Sie vom Erfahrungsaustausch untereinander und durch Ihre aktive Mitarbeit.

 

INHALTE:

  • Excel 2013/2016
    • Unterschiede 2010/2013/2016
    • Die Menüleiste: Wo finde ich was?
  • Tabellen organisieren
    • Seitenlayout und Vorlagen
    • Daten effizient eingeben
    • Kopieren, ausschneiden und einfügen
    • Formelzusammenhänge erkennen
    • Zellbereiche markieren, Formate zuweisen
    • Nützliche Tastenkombinationen
  • Daten importieren und bereinigen
    • Textdatei importieren
    • Transaktionsdaten in einer CSV-Datei auswerten
    • Daten mit Microsoft Query importieren
    • Daten von einem SQL Server abfragen; wie geht das
    • Vorhandene Datenverbindungen nutzen
  • Unternehmensdaten prüfen und analysieren
    • Sortierfunktionen
    • Filterfunktionen
    • Datenbankfunktionen
    • Konsolidierung von Daten
    • Zusammenfassung: Basisanalyse

 

METHODE:

Praxisorientierte Darstellung der Inhalte begleitet von entsprechenden Beispielen und Übungen.

 

SEMINARUNTERLAGEN ERHALTEN SIE NUR BEI TEILNAHME AM SEMINAR!

 

KOSTEN:                             Euro 70,- für Mitglieder / Euro 140,- für Gäste

TEILNEHMERANZAHL:                                                                                                Max. 25 TeilnehmerInnen

 
12Apr
WIFI Graz, von 18:00 bis 22:00 Uhr, VANR: 26363.016

Umsatzsteuer in Kennzahlen

Erläuterungen von Kennzahlen anhand der UVA und Jahreserklärungen in Beispielen

VORTRAGENDER:

Reinhold Kaltenegger

INHALTE

  • Kennzahlen im Einzelnen
  •     Bemessungsgrundlage
  •     Steuerbefreiungen
  •     Steuersätze
  •     Steuerschuld in besonderen Fällen
  •     Übergang der Steuerschuld
  •     Innergemeinschaftlicher Erwerb
  •     Vorsteuer
  •     Sonstige Berichtigungen
  • Umsatzsteuervoranmeldung
  • USt-Jahreserklärung
  • Zusammenfassende Meldung

TEILNEHMER:

Selbständige UnternehmerInnen und MitarbeiterInnen aus dem Bereich Rechnungswesen und Controlling. 

KOSTEN

Euro 40,- für Mitglieder / Euro 80,- für Gäste

 
19Apr
WIFI Graz Süd, von 18:00 bis 22:00 Uhr, VANR: 26563.016

Umsatzsteuer in Kennzahlen

Erläuterungen von Kennzahlen anhand der UVA und Jahreserklärungen in Beispielen

VORTRAGENDER:

Reinhold Kaltenegger

INHALTE

  • Kennzahlen im Einzelnen
  •     Bemessungsgrundlage
  •     Steuerbefreiungen
  •     Steuersätze
  •     Steuerschuld in besonderen Fällen
  •     Übergang der Steuerschuld
  •     Innergemeinschaftlicher Erwerb
  •     Vorsteuer
  •     Sonstige Berichtigungen
  • Umsatzsteuervoranmeldung
  • USt-Jahreserklärung
  • Zusammenfassende Meldung

TEILNEHMER:

Selbständige UnternehmerInnen und MitarbeiterInnen aus dem Bereich Rechnungswesen und Controlling

KOSTEN

Euro 40,- für Mitglieder / Euro 80,- für Gäste

 
20Apr
WIFI Graz, von 17:30 bis 21:30 VA Nr.: 26.326.016

Excel 2016 im Rechnungswesen (2) 

... dynamische Reports und Kalkulationsfunktionen

REFERENTIN:
Mag. Gudrun Bagary
Selbständige Bilanzbuchhalterin und Unternehmensberaterin;  Studium Betriebswirtschaft (Fachrichtung IT + Marketing);
Referentin für Rechnungswesen


TEILNEHMERINNEN:
BilanzbuchhalterInnen, ControllerInnen und MitarbeiterInnen  im Rechnungswesen.
Voraussetzung: Grundkenntnisse in Excel


PROGRAMM:
Daten sind ständig Veränderungen unterworfen, während  Datenstrukturen überwiegend unverändert bleiben.  Aufbauend auf das Seminar „EXCEL 2013 / 2016 im  Rechnungswesen 1“ erhalten Sie einen Einblick in die  Bildung eines funktionierenden Datenmodells sowie die  wesentlichsten Kalkulationsfunktionen, die das Grundgerüst  für Lösungen im Rechnungswesen darstellen.
Profitieren Sie vom Erfahrungsaustausch untereinander und  durch Ihre aktive Mitarbeit.

 

INHALTE:

  • Dynamische Reports erstellen

o 5-Minuten Modell
o Bestandteile eines Datenmodells
o Datenmodell für einen Forecast erstellen
o Datenmodell zur Kalkulation der optimalen  Bestellmenge
o Datenmodell zur Durchführung eines ABCAnalyse
o Zusammenfassung

  • Kalkulationsfunktionen

o Berechnungen mit Datumsbezug
o Berechnungen mit Zeitangaben
o Arbeiten mit Verweisen und Matrizen
o Funktionen zur Dynamisierung von Tabellen
o Berechnung von Rangfolgen
o Berechnung von Mittelwerten
o Runden von Daten
o Fehlerunterdrückung

 

  • Bedingte Kalkulationen in Datenanalysen

o Kalkulationen ohne und mit Bedingungen
o Fehlervermeidung – Datenüberprüfung
o Kalkulationen mit Mehrfachbedingungen
o Fallbeispiel zur bedingten Kalkulation


METHODE:
Praxisorientierte Darstellung der Inhalte begleitet  von entsprechenden Beispielen und Übungen.


SEMINARUNTERLAGEN ERHALTEN SIE NUR BEI TEILNAHME  AM SEMINAR!

 

KOSTEN: Euro 70,- für Mitglieder / Euro 140,- für Gäste
TEILNEHMERANZAHL:  Max. 25 TeilnehmerInnen

 
08May
WIFI Graz, von 18:00 bis 22:00 Uhr, VANr: 26378.016

Einnahmen-Ausgaben-Rechnung aktuell

VORTRAGENDER:

Richard Abt, Selbständiger Bilanzbuchhalter, Lehrbeauftragter des WIFI für das Bilanz- und Steuerrecht.

 

INHALTE

 

  • Begriffe der Einnahmen-Ausgaben-Rechnung
  • Zufluss von Einnahmen und Ausgaben
  • Aufzeichnungspflichten
  • Brutto- und Nettomethode
  • Wareneingangsbuch
  • Pauschalierungen von Betriebsausgaben
  • Übergang von der Einnahmen-Ausgaben-Rechnung auf Buchführung und Bilanz
  • Umsatzsteuerliche Bestimmungen (Kleinunternehmer, Pauschalierungsverordnungen, Vorsteuerabzug u.a.)

 

TEILNEHMER

Selbständige UnternehmerInnen, BuchhalterInnen, BilanzbuchhalterInnen und MitarbeiterInnen aus dem Bereich Rechnungswesen und Controlling sowie alle anderen am Thema Interessierten

 

Seminarunterlagen sind nur bei Teilnahme am Seminar erhältlich!

KOSTEN

Euro 40,- für Mitglieder / Euro 80,- für Gäste

 
10May
WIFI Süd, von 18:00 bis 22:00 Uhr, VANr: 26578.016

Einnahmen-Ausgaben-Rechnung aktuell

VORTRAGENDER:

Richard Abt, Selbständiger Bilanzbuchhalter, Lehrbeauftragter des WIFI für das Bilanz- und Steuerrecht.

INHALTE

 

  • Begriffe der Einnahmen-Ausgaben-Rechnung
  • Zufluss von Einnahmen und Ausgaben
  • Aufzeichnungspflichten
  • Brutto- und Nettomethode
  • Wareneingangsbuch
  • Pauschalierungen von Betriebsausgaben
  • Übergang von der Einnahmen-Ausgaben-Rechnung auf Buchführung und Bilanz
  • Umsatzsteuerliche Bestimmungen (Kleinunternehmer, Pauschalierungsverordnungen, Vorsteuerabzug u.a.)

 

TEILNEHMER

Selbständige UnternehmerInnen, BuchhalterInnen, BilanzbuchhalterInnen und MitarbeiterInnen aus dem Bereich Rechnungswesen und Controlling sowie alle anderen am Thema Interessierten

Seminarunterlagen sind nur bei Teilnahme am Seminar erhältlich!

KOSTEN

Euro 40,- für Mitglieder / Euro 80,- für Gäste

 
15May
WIFI Graz, von 18,00 bis 22,00 Uhr, VANr 26378.026

Einnahmen-Ausgaben-Rechnung aktuell

VORTRAGENDER:

Richard Abt, Selbständiger Bilanzbuchhalter, Lehrbeauftragter des WIFI für das Bilanz- und Steuerrecht.

INHALTE

 

  • Begriffe der Einnahmen-Ausgaben-Rechnung
  • Zufluss von Einnahmen und Ausgaben
  • Aufzeichnungspflichten
  • Brutto- und Nettomethode
  • Wareneingangsbuch
  • Pauschalierungen von Betriebsausgaben
  • Übergang von der Einnahmen-Ausgaben-Rechnung auf Buchführung und Bilanz
  • Umsatzsteuerliche Bestimmungen (Kleinunternehmer, Pauschalierungsverordnungen, Vorsteuerabzug u.a.)

 

TEILNEHMER

Selbständige UnternehmerInnen, BuchhalterInnen, BilanzbuchhalterInnen und MitarbeiterInnen aus dem Bereich Rechnungswesen und Controlling sowie alle anderen am Thema Interessierten

 

Seminarunterlagen sind nur bei Teilnahme am Seminar erhältlich!

KOSTEN

Euro 40,- für Mitglieder / Euro 80,- für Gäste

 
18May
WIFI Graz, von 17:30 bis 21:30 VA Nr.: 26.327.016

Excel 2016 im Rechnungswesen (3)

... Einzelinformationen übersichtlich zusammenfassen

REFERENTIN:
Mag. Gudrun Bagary
Selbständige Bilanzbuchhalterin und Unternehmensberaterin
Studium Betriebswirtschaft (Fachbereich IT + Marketing)
Referentin für Rechnungswesen


TEILNEHMERINNEN:
BilanzbuchhalterInnen, ControllerInnen und MitarbeiterInnen  im Rechnungswesen.
Voraussetzung: Grundkenntnisse in Excel


PROGRAMM:
Wenn Sie eine Verdichtung Ihrer Daten anstreben und  aus einer großen Datenmenge einen Auszug erstellen  wollen, ist die Excel Funktion „POWER PIVOT“ ein  Muss. Sie lernen in diesem Seminar vielfältige Einzelinformationen  zusammenzufassen, Daten regional, funktional  oder zeitlich zu gruppieren und bei Änderungen  der Datenbestände beim Reporting flexibel zu bleiben.
Um aussagekräftige Präsentationen von Daten zu erstellen,  sind Diagramme ein wichtiges Hilfsmittel. Sie  erhalten Tipps zur Auswahl des richtigen Diagrammtyps  und lernen wichtige Formatierungsregeln kennen.
Profitieren Sie vom Erfahrungsaustausch untereinander und  durch Ihre aktive Mitarbeit.

 

INHALTE:

  • Pivottabellen und –diagramme

o Pivottabellen vorbereiten und erstellen
o Pivot-Cache und Speicherbedarf
o Visuelle interaktive Analyse von Daten
o Filtern und Gruppieren in Pivottabellen
o Weiterverarbeitung von Daten
o Grundlegendes zu Pivot-Charts

 

  • Business Intelligence mit PowerPivot

o Grundlegendes zu PowerPivot
o PowerPivot-Tabelle erstellen
o Übersichtlichkeit herstellen
o Berechnete Felder in PowerPivot
o Datenschnitte, Zeitachsen

 

  • Reporting mit Diagrammen und Tabellen

o Grundlagen
o Standarddiagramm in Excel
o Wichtige Gestaltungs- und Formatierungsregeln
o Spezielle Diagrammtypen
o Übernahme in Power-Point


METHODE:
Praxisorientierte Darstellung der Inhalte begleitet  von entsprechenden Beispielen und Übungen.
SEMINARUNTERLAGEN ERHALTEN SIE NUR BEI TEILNAHME   AM SEMINAR!

 

‚Äč

KOSTEN: Euro 70,- für Mitglieder / Euro 140,- für Gäste
TEILNEHMERANZAHL:  Max. 25 TeilnehmerInnen

 
31May
WIFI Süd, von 18:00 bis 22:00 Uhr, VANr: 26578.026

Einnahmen-Ausgaben-Rechnung aktuell

VORTRAGENDER:

Richard Abt, Selbständiger Bilanzbuchhalter, Lehrbeauftragter des WIFI für das Bilanz- und Steuerrecht

INHALTE

 

  • Begriffe der Einnahmen-Ausgaben-Rechnung
  • Zufluss von Einnahmen und Ausgaben
  • Aufzeichnungspflichten
  • Brutto- und Nettomethode
  • Wareneingangsbuch
  • Pauschalierungen von Betriebsausgaben
  • Übergang von der Einnahmen-Ausgaben-Rechnung auf Buchführung und Bilanz
  • Umsatzsteuerliche Bestimmungen (Kleinunternehmer, Pauschalierungsverordnungen, Vorsteuerabzug u.a.)

 

TEILNEHMER

Selbständige UnternehmerInnen, BuchhalterInnen, BilanzbuchhalterInnen und MitarbeiterInnen aus dem Bereich Rechnungswesen und Controlling sowie alle anderen am Thema Interessierten

Seminarunterlagen sind nur bei Teilnahme am Seminar erhältlich!

KOSTEN

Euro 40,- für Mitglieder / Euro 80,- für Gäste

 
06Jun
WIFI Judenburg, von 18:00 bis 22:00 Uhr, VANR: 26863.016

Umsatzsteuer in Kennzahlen

Erläuterungen von Kennzahlen anhand der UVA und Jahreserklärungen in Beispielen

VORTRAGENDER:

Reinhold Kaltenegger

INHALTE

 

  • Kennzahlen im Einzelnen
  •     Bemessungsgrundlage
  •     Steuerbefreiungen
  •     Steuersätze
  •     Steuerschuld in besonderen Fällen
  •     Übergang der Steuerschuld
  •     Innergemeinschaftlicher Erwerb
  •     Vorsteuer
  •     Sonstige Berichtigungen
  • Umsatzsteuervoranmeldung
  • USt-Jahreserklärung
  • Zusammenfassende Meldung

TEILNEHMER:

Selbständige UnternehmerInnen und MitarbeiterInnen aus dem Bereich Rechnungswesen und Controlling. 

KOSTEN

Euro 40,- für Mitglieder / Euro 80,- für Gäste

 
08Jun
WIFI Rottenmann, von 18:00 bis 22:00 Uhr, VANR: 26863.026

Umsatzsteuer in Kennzahlen

Erläuterungen von Kennzahlen anhand der UVA und Jahreserklärungen in Beispielen

VORTRAGENDER:

Reinhold Kaltenegger

INHALTE

  • Kennzahlen im Einzelnen
  •     Bemessungsgrundlage
  •     Steuerbefreiungen
  •     Steuersätze
  •     Steuerschuld in besonderen Fällen
  •     Übergang der Steuerschuld
  •     Innergemeinschaftlicher Erwerb
  •     Vorsteuer
  •     Sonstige Berichtigungen
  • Umsatzsteuervoranmeldung
  • USt-Jahreserklärung
  • Zusammenfassende Meldung

TEILNEHMER:

Selbständige UnternehmerInnen und MitarbeiterInnen aus dem Bereich Rechnungswesen und Controlling. 

KOSTEN

Euro 40,- für Mitglieder / Euro 80,- für Gäste

 
19Jun
WIFI Niklasdorf, von 18:00 bis 22:00 Uhr, VANR: 26863.036

Umsatzsteuer in Kennzahlen

Erläuterungen von Kennzahlen anhand der UVA und Jahreserklärungen in Beispielen

VORTRAGENDER:

Reinhold Kaltenegger

INHALTE

  • Kennzahlen im Einzelnen
  •     Bemessungsgrundlage
  •     Steuerbefreiungen
  •     Steuersätze
  •     Steuerschuld in besonderen Fällen
  •     Übergang der Steuerschuld
  •     Innergemeinschaftlicher Erwerb
  •     Vorsteuer
  •     Sonstige Berichtigungen
  • Umsatzsteuervoranmeldung
  • USt-Jahreserklärung
  • Zusammenfassende Meldung

TEILNEHMER:

Selbständige UnternehmerInnen und MitarbeiterInnen aus dem Bereich Rechnungswesen und Controlling. 

KOSTEN

Euro 40,- für Mitglieder / Euro 80,- für Gäste

 
11Sep
Alle TERMINE im WIFI Graz, VA Nr. 26.366.016

7. Umsatzsteuer-Seminarreihe

Die Umsatzsteuer von A-Z

 

Montag ,11.09.2017 von 18:00 bis 22:00

Vortragender: Richard Abt

Themen: Steuerpflichtige und steuerfreie Inlandsumsätze, Steuersätze, Soll- und Istbesteuerung, Entgeltsminderungen.

 

Mittwoch, 20.09.2017 von 18:00 bis 22:00

Vortragender: Reinhold Kaltenegger

Themen: Eigenverbrauch, sonstige Leistungen –

Leistungsarten, Leistungsort, Anzahlungen

 

Mittwoch, 27.09.2017 von 18:00 bis 22:00

Vortragender: Reinhold Kaltenegger

Themen: Übergang der Steuerschuld – Reverse Charge, Eingangs- und Ausgangsbereich

 

Mittwoch, 4.10.2017 von 18:00 bis 22:00

Vortragender: Mag. Jürgen Ritter

Themen: Rechnungen und Vorsteuern, Ausstellung von Rechnungen, Eingangsrechnungen

 

Montag, 9.10.2017 von 18:000 bis 22:00

Vortragender: Richard Abt

Themen: Binnenmarktregelungen, Finanzamt und Aufzeichnungen

 

Mittwoch, 18.10.2017 von 18:00 bis 22:00

Vortragender: Mag. Jürgen Ritter

Themen: USt-Spezialitäten – Land- und Forstwirte, Reiseleistungen, Differenzbesteuerung, ausländische Unternehmer.

 

Einige Schwerpunkte

Unternehmerbegriff, Spezialfälle zum Entgeltsbegriff, Sachzuwendungen an Dienstnehmer, Ausfuhrlieferungen, Touristenexport, unechte Steuerbefreiungen, Vermietungserlöse und Option zur Steuerpflicht, Steuerfreiheit des Gesundheitswesens, Kleinunternehmer, Zinsenerlöse, ermäßigter Steuersatz von 10 % - Neuerungen ab 2016, Übergang von der Soll- auf die Ist-Besteuerung und umgekehrt, Forderungsverluste, Entnahme-Eigenverbrauch, Verwendungs- und Leistungseigenverbrauch, unentgeltliche Zuwendungen, sonstige Leistungen – Generalklauseln, Grundstücksort, Beförderungsort, Tätigkeitsort, Abgangsort, Besorgungsleistungen, Vermittlungsleistungen, Beförderungsleistungen, Restaurantdienstleistungen, Katalogleistungen, elektronisch erbrachte Leistungen ab 2015 (MOSS), Vermietung von Beförderungsmitteln, Verbuchung von Anzahlungen, Übergang der Steuerschuld – Bauleistungen, Schrottlieferungen, Lieferungen von Mobilfunkgeräten, von Metall und Gold, Einfuhrumsatzsteuer, pauschale Vorsteuern, PKW und Vorsteuern, Reisekosten, Ausschluss vom Vorsteuerabzug, Erstattung ausländischer Vorsteuern, innergemeinschaftliche Erwerbe, innergemeinschaftliche Lieferungen, Zusammenfassende Meldung, Beginn und Ende der unternehmerischen Tätigkeit, Verkehr mit dem Finanzamt, Umsatzsteuererklärungen, Pauschalierungen in der Land- und Forstwirtschaft, gemischte Reiseleistungen, Differenzbesteuerung.

 

TEILNEHMER:

Bilanzbuchhalter, Controller, Unternehmer und Mitarbeiter aus dem Bereich Rechnungswesen und Controlling und alle am Thema Interessierten der rechts- und wirtschaftsberatenden Berufe. 

 

Hinweis:

Seminarunterlagen sind nur bei Teilnahme an der Seminarreihe erhältlich!

Die Seminarreihe kann nur in einem Block gebucht werden, einzelne Seminarabende können leider nicht gebucht werden

 

KOSTEN für die Seminarreihe
Euro 240,- für Mitglieder / Euro 480,- für Gäste

 
16Sep
Hotel Ramada, Premstätten, Seering 10, von 09.00 bis 17.00 Uhr

Kapitanlagen

im Privat- und  Betriebsvermögen

Vortragender: Axel Dillinger

Teamleiter Finanzamt Salzburg Stadt, ehemaliger Großbetriebsprüfer, langjähriger Vortragender im Bereich Steuerrecht , Fachautor

 

IHR NUTZEN

Die Basics zur Verbuchung von Kapitalanlagen und korrekter Darstellung in der Steuererklärung. Ein MUSS für alle Personengruppen, die im Rechnungswesen tätig sind und /oder die richtigen Entscheidungen trefen müssen.

 

INHALTE

  • Zinsen, Anleihen, Aktien und GmbH-Anteile richtig buchen
  • Eintragung in der E1a im betrieblichen Bereich
  • Das richtige Ausfüllen der E1-KV (private Kapitalanlagen)
  • Was ist bei ausländischen Wertpapieren zu zu?
  • Das System mit der der Quellensteuer "verstehen"
  • Welche Unterlagen muss ich verlangen, um die Einkünfte richtig zu versteuern
  • Wie sind die Wertpapiere bzw. Gewinnfreibetrag zu behandeln?
  • Uvm.

KOSTEN / STORNOBEDINGUNGEN

Normalpreis Euro 264,- inkl. 20 % USt / Ermäßigter Preis*) Euro 132,- inkl, 20 % USt

Inkl. Unterlagen, Pausenverpflegung und Mittagessen

Eine Stornierung bis 7 Tage vor der Veranstaltung ist kostenlos möglich. Danach bitten wir um Ihr Verständnis, dass wir 50 % der Seminarpauschale in Rechnung stellen. Sie können jedoch gerne eine Ersatzperson nennen, dann fallen für Sie  in jedem Fall keine Kosten an.

*)  Ermäßigter Preis gilt für Mitglieder des BÖB  / Bundesländerklubs 

 

Im Sinne des § 33 (3) BiBuG handelt es sich um eine fachspezifische Fortbildungsmaßnahme hinsichtlich der neuesten berufseinschlägigen Entwicklung zum Zweck der Vertiefung der fachlichen Kenntnisse im Ausmaß von 8 Lehreinheiten.